keyvisualkeyvisual
Home
Schwarzes Brett
Termine
Training
Judo
Kickboxen
Teakwon-Do
Boxen
Frauen SV
Karate
Kyudo
Berichte
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
12.Fuchsturnier
Landestitel Saskia
Osterturnier Meine
Fuchs-Cup Norstemmen
3.Volleyballturnier
2009
Juniorteam
Bilder
Judowerte
Mattenpatenschaft
Kontakt-Formular
Links
Impressum/Disclaimer
Datenschutz
Sitemap
Judofüchse des TSV Hordorf

Fuchs – Cup in Nordstemmen

Am 27./28.02 2010 nahmen sieben Judofüchse am Fuchs-Cup in Nordstemmen bei Hildesheim teil. Insgesamt waren an beiden Tagen knapp 500 Kämpfer am Start. Leider waren am ersten Turniertag die Ausrichter und Kampfrichter etwas überfordert, so dass es zu einer riesigen Verzögerung kam und aufgrund der nicht erwarteten Zeitspanne die Versorgung schlapp machte. In der Altersklasse U17 ging für die Hordorfer Judofüchse Lukas Krok nach einer mehrjährigen Pause auf die Matte. Seine kämpferische Einstellung machte es den Kontrahenten sehr schwer, Lukas zu besiegen. Leider verlor Lukas beide Begegnungen. In der Bodenlage zeigte er bereits, dass er den Anschluss an seine Altersklasse bald erreicht hat. Als Gaststarter war der ehemalige Judofuchs Björn Krok (jetzt SFV Europa) mit seiner Gruppe beim Wettkampf. Durch sein viermaliges Training war Björn leistungsmäßig auf der Höhe. Bis zum Halbfinale seiner 23 köpfigen Gruppe gewann er seine Kämpfe vorzeitig. Im Kampf um den Einzug ins Finale stand er einem Trainingspartner gegenüber. In der sehr kräftezehrenden Begegnung ging es hin und her. Durch eine kleine Unachtsamkeit wurde Björn von der Matte geschickt. Im Kampf um Platz drei lies er nichts anbrennen und gewann durch einen Armhebel die Bronzemedaille. Nach einer vierstündigen Wartezeit gingen Adrian Risch, Lennart Eberle und Jannis Herling in der AK U14 an den Start. Ihre Gewichtsklasse war mit 27 Teilnehmern stark besetzt. Adrian konnte in der Hauptrunde zwei Kämpfe durch eine schöne und entschlossene Kampfführung vorzeitig gewinnen. In der Trostrunde verlor er zweimal und belegte einen 7. Platz. Lennart Eberle verlor seine Auftaktbegegnung und gewann in der Trostrunde durch seinen Kampfgeist zwei Mal. Im Kampf um Platz fünf verlor er und belegte ebenfalls Platz 7. Jannis Herling war in seinen Kämpfen körperlich unterlegen. Durch eine offensiv geführte Kampfweise, wurde er zweimal gekontert und belegte am Ende Platz 11. In der AK U11 gingen Konstantin Jänicke, Leon Tucker und Julian Herfurth an den Start. Konstantin bezwang drei Kontrahenten durch eine hervorragende Vielseitigkeit im Stand. Ein Kampf endete vorzeitig durch einen Haltegriff. In der vierten Begegnung war Konstantin einen Moment unaufmerksam und verlor durch eine Außensichel. Zum Schluss freute er sich über die Silbermedaille. Julian Herfurth zeigte an diesem Tage zwei Gesichter. Zwei Kämpfe konnte er sehr überzeugend vorzeitig durch einen Schleuderwurf sowie eine Haltetechnik gewinnen. Zwei Begegnungen verlor er durch kleine Unaufmerksamkeiten. Am Ende belegte er einen zweiten Platz und bekam die silberne Medaille umgehängt. Leon Tucker zeigte ein beherztes Angriffsjudo. Durch seinen Kampfstil war es schwer, ihn zu werfen. Durch kleine Fehler verlor er drei Begegnungen und kam nach einem Sieg durch eine Haltetechnik in seiner Gruppeauf den vierten Platz.

zu den Bildern